Kategorien: Parfum
Author: Heidi Müller

Kaum jemand polarisiert so wie sie. Die einen verdrehen die Augen und sind spontan atemlos,  die anderen vergöttern sie: Helene Fischer. Eines ist sie aber für alle: höchst professionell. Jetzt ist ihr erster Duft  “That’s me!” mit dem Schnupper-Oscar, dem “Duftstars” ausgezeichnet worden.

Doch auf solchen Preisen ruht sich die Ausnahmekünstlerin nicht aus. Fast zeitgleich ist jetzt ihr 2. Duft erschienen: “Me, myself & You“, den Helene Fischer mit viel Herzblut zusammen mit Douglas und der jungen kreativen SA.G Group entwickelt hat. Das Highlight: Der besonders hochwertig gefertigte Flakon ist personalisierbar. Auf den Deckel kann man seinen eigenen Namen oder den des Beschenkten eingravieren lassen. Me, myself & you by Helene Fischer gibt es exklusiv bei Douglas. (Fotos: Douglas)

DOU_Visual_Helene_Fischer_Me_Myself_And_You_A4_15.inddfischer_schw_rot_dunkel_frei_1_web

Kategorien: Parfum
Author: Heidi Müller

Ob Lewis Hamilton und Nico Rosberg es auch benutzen? Mit dem neuen Mercedes-Duft kommt man ganz schön auf Touren. “Intense” heißt der Neue im Team. Pole-Position für das intensive Eau de Toilette. Und da ja nicht nur die Herren der Schöpfung mal gerne auf der Überholspur sind, gibt es diesmal auch wieder ein Duftwässerchen für die holde Weiblichkeit. “Rose”.  Jetzt mal ganz ehrlich, all ihr Lewis’ und Nicos dieser Welt. Wer hat’s erfunden? Na? Mercedes, die Namenspatronin, war immerhin eine Frau. Wir wollen uns gar nicht vorstellen, der Inbegriff von Luxus und Schnelligkeit und Lebenstil hieße Otto oder Heinz. Also bitte. Hinter jedem erfolgreichen Mann steht schließlich eine starke Frau. Danke, Mercedes. www.douglas.de

_120ml_mb_intense_webmbfwo_rose_-_flacon_60_ml1

Kategorien: Parfum
Author: Heidi Müller

Sie kennen doch sicherlich alle Meghan Train0r. Die süße Amerikanerin mit dem Ohrwurm “All About That Bass”, ein Gute-Laune-Track, der sich freudvoll an die internationalen  Chartspitzes spielte.  Bevor Meghan selbst Sängerin wurde, schrieb sie Hits für andere, die damit Erfolg hatten. Irgendwann dachte sie sich: Warum mache ich das nicht selber?

Das hat sich auch Francis Kurkdjian gefragt. Der Franzose  ist einer der größten Parfumeure unserer Zeit. Er hat mehr als 40 weltweit bekannte Düfte für große Modehäuser wie Jean Paul Gaultier, Narcisso Rodriguez, Armani, Dior, Lanvin, Givenchy oder Yves Saint Laurent geschaffen. Nach über 20 Jahren Erfahrung gründete er 2009 dann endlich sein eigenes Luxusdufthaus Maison Francis Kurkdjian. „Ich habe mich dazu entschieden, meinem Namen das Wort ‚Maison‘ voranzustellen. Das ist keine stilistische Entscheidung, sondern vielmehr ein Mittel, das auszudrücken, woran ich glaube: ein Haus hat eine Seele und eine Geschichte, Einwohner und Freunde und manchmal Kinder. All die Gefühle, die man mit ‚Zuhause‘ verbindet, vereinen sich in diesem Wort und beflügeln meinen Traum: kleine Freuden zu erschaffen und andere zu inspirieren.”

a-la-rose_mood1

In dem Haus duftet es jetzt nach Rose. À la rose heißt seine neuste Schöpfung. Die Königin der Blumen inspiriert seit jeher Künstler auf der ganzen Welt: Dichter, Maler, Musiker und natürlich Parfümeure. Alle streben danach, die Aura, die Magie und das Geheimnis der Rose einzufangen. Also schnell die Fenster zugemacht, damit wir es noch intensiver riechen können. a-la-rose_bottle-front_frei4Ein Absolue aus zweihundertfünfzig Provence-Rosen aus Grasse verleiht jedem Duft eine wunderbar florale Basis mit einer honigsüßen, sinnlichen Note. Einhundertfünfzig Damaszena-Rosen aus Bulgarien vereinen sich in einem ätherischen Öl und verschmelzen in der Kopfnote zu einer verspielten Komposition aus Birne und Litschi. Eine Ode an die Weiblichkeit. Endlich mal einer, der uns doch den Rosengarten versprochen hat. À la rose ist ab Ende März 2015 in ausgewählten Parfümerien und Kaufhäusern erhältlich. (Fotos: Albrecht & Dill Cosmetics)

Kategorien: Genuss, Parfum
Author: Heidi Müller

Lustvolles Verlangen wird ja derzeit heiß diskutiert. Abhängigkeiten. Exzesse. Begierden. Die  unbändige Lust auf Dinge, die Körper, Geist und Seele gut tun, ist jedoch viel subtiler als der Besuch im Baumarkt, um handelsübliche “Mach es zu deinem Projekt”-Utensilien für  Sexualpraktiken im Graubereich, pardon, Grey-Bereich zweckzuentfremden.

Der erste Kaffee am Morgen, eine genüssliche Zigarre am Abend. Wer könnte danach nicht süchtig werden? Addictive State of Mind ist das neue Trio von Parfüm-Altmeister Kilian Hennessy. Eine olfaktorische Abhängigkeit, ein unwiderstehliches Narkotikum, eine Art zu entfliehen, lustvolles Verlangen: Überwältigende Sehnsüchte, entfacht und gestillt von der neuen By Kilian-Duftkollektion. LIGHT MY FIRE;  INTOXICATED, SMOKE FOR THE SOUL.  Jetzt muss man sich nur noch entscheiden, wem man verfallen möchte.

1

LIGHT MY FIRE seziert quasi die feinsten Nuancen exzellenten Zigarrentabaks – olfaktorisch vergleichbar dem Genuss einer edlen Monte Cristo. INTOXICATED beschwören den aufsteigenden Duft aus einer winzig-kleinen Espressotasse – darin dickflüssiger türkischer Mokka, garniert mit einem „double shot“ von grünem Kardamom. SMOKE FOR THE SOUL, eine Kräuter-Melange mit einem Hauch von Hanf, lat. Cannabis, Sie verstehen schon, entführt in die golden schillernden Schattenwelten der Träume entführt. Oh bitte, führe uns in Versuchung. Übrigens: Die passenden Duftkerzen Habana Leaves, Cannabacea, Turkish Coffee und stilvolle Zündholzer gibt es auch noch zur Erfüllung eines geglückten Eskapismus. www.bykilian.com

asom-candle-and-match-box-11

Duftbegierden par excellence. Come on Baby, light my Fire: Fotos: Nobilis Group, Wiesbaden

Kategorien: Parfum, Schmuck
Author: Heidi Müller

Am meisten erfahren wir von unserem Gegenüber, wenn wir ihm aufmerksam zuhören. Und so war es nur eine logische Schlussfolgerung, dass Monsieur le Parfum, Kilian Hennessy, der immer von “Perfume as an Art” spricht, nun auch seine edlen Duftstoffe zu Kunstobjekten macht. Genauer gesagt: zu Schmuck. Obwohl - ich muss es nochmal präzisieren- zu Parfumschmuck. Duftende Preziosen aus Rhodium, 18 Karat Gold oder Leder. Das Parfum ist verborgen im Seidenband einer Halskette, im Innern eines kostbaren Amuletts oder im Leder eines Armbandes. Die Schuckstücke des Meisters gibt es online oder in seinen Boutiquen in New York und Moskau. In dieser Woche eröffnen noch zwei weitere Dependancen in Lugano und Paris. Also, das sind im wahrsten Sinne des Wortes mal wirklich dufte Schmucksachen.  www.bykilian.com

composition-bijoux-or-4group_leathers

Dufter Schmuck aus dem Hause Kilian. Fotos: Nobilis Group

Kategorien: Parfum
Author: Heidi Müller

Er ist eines der bekanntesten Markenzeichen weltweit: der Mercedes-Stern. Statussymbol, Erkennungszeichen, Logo des Verlangens. Wie oft wechselte wohl schon in vergangenen Zeiten der Dreizack als Kühlerfigur seinen Besitzer? Halt, halt, heute muss man sich nicht mehr zu solchen Aktivitäten hinreißen lassen, denn Mercedes-Benz gibt es jetzt zum Aufsprühen. Mercedes-Benz Club ist der Duft einer neuen Generation. Der Silberpfeil-Flakon erinnert stehend ein wenig an die Luxus-Herberge Burj al Arab. Legt man ihn hin, sieht er aus wie ein stromlinienförmiges Off-Shore-Boat. Ob zu Luft, zu Wasser oder in der Luft - mit dem neuen Duft steht hoffentlich alles unter einem guten Stern. Mercedes-Benz Club gibt es exlusiv bei Douglas.

mb_club_bottle_100ml_left-kopiembpfmc_deo_stick_und_shower_gel

Alles unter einem guten Stern. Fotos: Douglas

Kategorien: Parfum
Author: Heidi Müller

Sie kennen doch sicherlich die Berliner Luft, Luft, Luft? Schnuppern Sie mal: Ja, so riecht Berlin. Aber wissen Sie, wie Barcelona riecht? Duftet, muss man wohl besser in diesem Fall sagen.

Vor vier Jahren spürte die Katalanin Sara Carners den tiefen Wunsch,  die berauschende Atmosphäre ihrer Heimat sinnlich einzufangen. Sara Carner wuchs mit fünf Geschwistern in einer traditionellen Familie spanischer Lederfabrikanten in Katalonien auf. Ihre früh entdeckte Passion für das Sammeln von Duftkerzen und Parfumflakons führten sie nach einem Studium an der renommierten New Yorker Columbia University zu einer beruflichen Karriere im internationalen Kosmetikbusiness, wo sie mit den besten Köpfen der Branche arbeitete. Immer dabei: Die Erinnerungen an ihre behütete Kindheit, an Orte, an Menschen, an einzigartige Begegnungen. Zurück in Barcelona verwirklichte sie ihren Traum und gründete Carner Barcelona. Carner Barcelona ist eine Kollektion exquisiter Parfums aus feinsten Rohstoffen, die in bester Manufakturtradition von Meisterparfümeuren und anerkannten Künstlern kreiert werden.

sara-1

Sara Carner. Foto: Carner Barcelona

Ihr neustes Werk: El Born. El Born, das ist das pulsierende Altstadtviertel Barcelonas. Die verwinkelten Gassen verschmelzen nahtlos mit den steinernden Zeugen der mittelalterlichen Stadt. Pflanzen und Blumen ranken von den winzigen verzierten Balkonen und werben gemeinsam mit den Antiquitätenläden, Pastelerias, Cafés, Buchhandlungen und  Weinstuben, um die Aufmerksamkeit der Passanten. Eine Gruppe alter Freunde spielt Karten, Jugendliche diskutieren am Rande der Brunnen, Touristen genießen ein Glas Champagner. Riechen Sie es auch? Das ist El Born. Ein Duft, der die Raumtemperatur ein wenig ansteigen lässt, der uns ein wenig Wärme in die sich langsam abkühlenden Räume bringt. Dieses Stückchen Barcelona gibt es in der schönsten  Parfümerie Berlins, bei Belle Rebelle, nur wenige Schritte vom Kudamm entfernt. Wie wohl Berlin als Parfüm duften würde? www.bellerebelle.de

elborn_kleinfoto-insignia-el-born_300dpi1

So duftet Barcelonas Altstadt El Born. Lebensqualität zum Aufsprühen. Fotos: Carner Barcelona

Kategorien: Parfum
Author: Heidi Müller

Spionage ist ja in diesen Tagen in aller Munde. Wußten Sie, dass Mata Hari bei ihrer, naja, umschreiben wir es mal mit “finaler Bestrafung” ein Creed-Kostum trug? Soviel Stil muss sein. Creed, das ist ein ehemaliger Schneider und Herrenausstatter aus London. Ach was, eine Masterschneiderdynastie. Auch der Mantel des Sohnes Napoleon III. wurde beispielsweise von Henry Creed geschneidert. Heutzutage ist Creed ein französischer Parfum-Hersteller der Extraklasse. Das Unternehmen hat eine über 250-jährige Familientradition in mittlerweile 7. Generation auf dem Buckel. Das muss erst mal einer nachmachen. Olivier Henry Creed leitet heute in sechster Generation das Unternehmen. Seine neueste Creation: Acqua Originale. Fünf neue Eau de Parfums auf einen Streich. Aberdeen Lavander ist ein orientalisch akzentuierter Farnduft. Asian Green Tea ist von Zitrusnuancen geprägt. Cèdre Blanc ist holzig-floral; Iris Tubéreuse zart-floral, Vetiver Geranium ebenfalls holzig-floral. Jetzt muss man sich nur noch entscheiden. Die Qual der Wahl hatte auch schon die treue Creed-Kundschaft wie Marlene Dietrich, Cary Grant, Frank Sinatra, Gary Cooper, Romy Schneider, Paul Newman und Michael Jackson. Auch Robert Redford, Madonna, David Bowie sowie Julia Roberts sind bekennende Creedianer. Die Düfte gibt es im ausgewählten Fachhandel.

asian-green-tea-2

Asian Green Tea - einer von fünf Acqua Originale von Creed. Foto: Nobilis Group

Kategorien: Parfum
Author: Heidi Müller

Wie duftet wohl Philipp Lahm?  Oder Jogi Löw, unser aller Bundes-Ball-Dompteur? Ob sie wohl das neue Mercedes-Benz Sport benutzen? Na, mit diesem Duft stünden sie garantiert unter einem guten Stern. Und den können unsere Jungs ja auch bestens gebrauchen. Den neuen PS-starken Schnupper-Stern gibt es ab sofort exklusiv bei Douglas. www.douglas.de

_etui_flacon_sport_75_0_web1

Der Duft-Stern. Foto: Douglas

Kategorien: Parfum
Author: Heidi Müller

So schön kann Fussball sein, werden jetzt sicherlich einige Männer denken. 1:0 für Fernanda Brandao. Der in Brasilien geborene TV-Star ist vielen wohl seit 2004 bekannt, als sie mit der Band  Hot Bandidoz von sich reden machte. Sie ist Jurymitglied bei “Deutschland sucht den Superstar” und seit 2012 das offizielle Gesicht von Puma. Bei der WM in Brasilien wird sie uns im Auftrag der ARD bei zahlreichen Life-Schalten vor den Spielen etwas über ihr Land erzählen. “Fußball ist bei uns Religion”, sagt sie. Auch wenn sie keine Bundesliga in Deutschland verfolgt, aber seit der WM 2006 habe doch viele Frauen das Fußball-Fieber  gepackt. Als in Brasilien der offiziele WM-TV-Spot gedreht wurde, habe sie auch Pelé und Thomas Müller kennengelernt. Dabei musste sie erstmal den Text korrigieren, den Pelé sprechen sollte. “Der war nämlich falsch übersetzt.” Thomas Müller habe sie wegen seiner bodenständigen Art doch sehr beindruckt. Ein Problem hat sie allerdings: Ihr Herz schlägt für Brasilien und für Deutschland. “Die einzigen, die uns rauskicken dürfen, sind die Deutschen”, sagt sie schweren Herzens. Umso leichter ist ihr neuer Duft “Brazilian Summer”.  Das aufregende Lebensgefühl Brasiliens zum Aufsprühen. Gute Laune für die Haut. www.fernanda-brandao.de

fernandabrandao_1fb_bs_50ml

1:0 für den neuen Duft von Fernanda Brandao. Fotos: Lifestyle Distribution

Lebenswerte