Kategorien: Beauty, Business
Author: Heidi Müller

Eine deutsche Erfolgsgeschichte. 1985 gründete der Vollblutunternehmer Helmut Baurecht das Kosmetikunternehmen Artdeco aus München. Nur wenige Jahre später avancierte Artdeco zum deutschen Marktführer im Bereich der dekorativen Kosmetik. Heute schätzen trendbewusste Frauen in über 70 Ländern weltweit die luxuriöse Kosmetik der Trendmarke.

helmut_baurecht_1

Was haben wir gestaunt, als wir erstmals die Beauty Box mit ihren nachfüllbaren Magnet-Lidschatten in der Hand hielten.  Wie schön, dass es Visionäre gibt, deren kraftvolle Fantasie ausreicht, um sich nicht von möglichen Bedenken aufhalten zu lassen. Artdeco Made in Germany ist ein Statement. Wer an sich und seine Idee glaubt, der wird auch erfolgreich sein. Und zwar mit Freude. Herzlichen Glückwunsch, Artdeco!

5130_quadrat_box_persp_3lidsch_blush

Fotos: Helmut Baurecht, der Gründer. Forever young: die Beauty Box. Copyright: Artdeco

Kategorien: Business
Author: Heidi Müller

Am Anfang stand der Erfolg. War es nicht so? Wir haben vollen Einsatz gebracht. Es hat Spaß gemacht, uns inspiriert, belebt, das Gefühl von Unendlichkeit vermittelt. Mit dieser Energie haben wir unsere Projekte zum Funkeln gebracht, sensationelle Rückmeldungen erhalten. Wir waren Hoffnungsträger des Unternehmens, sind es noch immer. Unser Aufstieg schien unbegrenzt. Wir brannten lichterloh.

Und jetzt? Wie geht die Erfolgsgeschichte weiter? Haben wir eine Idee? Zumindest den Hauch einer Ahnung? Nein? Keine? Bevor erste Zweifel  aufkeimen, bevor die Flammen des Feuers ihre Leuchtkraft verlieren, ist es Zeit zu handeln. Jetzt! Die Erkenntnis flüstert uns: ein Coach muss her.  Na, schönen Dank auch. Die gibt es wie Sand am Meer. Es müsste jemand sein, der mit mir auf Augenhöhe ist. Ein Erfolgsmensch. Jemand der weiß, wovon ich rede. Der all das selbst erlebt hat, was mich gerade durchrüttelt. Jemand mit praktischer Führungserfahrung, didaktischem Know-how und fachlicher Beratungskompetenz. Die Dreifaltigkeit des Consulting.

almuth

„Ziehen Sie die Siebenmeilenstiefel an und gehen Sie mit mir einen rasanten Weg. Finden Sie Erfüllung in Ihrer Managementaufgabe. Willkommen in der neuen Führungswelt“, sagt Almut Tiba-Ehlers.Die Vorzeige-Unternehmerin hat längst ihre High Heels gegen Überholspurstiefel ausgewechselt. Mit 26 Jahren gründete sie direkt nach dem Philologiestudium an der Frankfurter Goethe-Universität ihr erstes Logistik-Unternehmen. Ein weiteres aus dem Bereich HR-Lösungen, ein bundesweit agierender Nobel-Dienstleister, folgte 1996. Beide Firmen entwickelte sie bis zur Größe von 100 und 200 Mitarbeitern. „Am Anfang habe ich alles selber gemacht, die Postkisten geschleppt, die Touren gefahren.“ Baby auf dem Rücksitz inklusive. Jetzt nur nicht auf Opfer machen.

Ihr erstes Büro hatte sie im Gebäude der heutigen EZB. Das war damals noch die Großmarkthalle Frankfurts. Jeden Tag Theater live. Wozu brauchte sie da noch eine Bühne? Sie spielte sowieso die Hauptrolle, und alle Nebenrollen gleich mit. Eignete sich alles selber an. Lohnbuchhaltung, Steuerthemen, Marketing und Vertragswesen. Immer die Erfolgsleiter hoch. Bis die Sprossen brachen. Krebserkrankung, alleinerziehend mit drei Kindern, Firmenintrigen, Machtspiele (solche Kunden braucht kein Mensch), Betrug (solche Weggefährten auch nicht), die ganze Zeit  die Bank im Nacken. Der Weg gabelte sich. Aufgeben oder durchstarten?

Almut Tiba-Ehlers entschied sich für den Zauber des Neuanfangs. Aber zackig. Unter der Woche trieb sie ihr Unternehmen voran, parallel ließ sie sich in Wiesloch über zwei Jahre zum systemischen Coach ausbilden. Danach baute sie parallel zur Geschäftsführung ihre Coachingpraxis auf. 2012 war sie dann so weit, ihr „Baby“ loszulassen und nur noch ihrer Passion nachzugehen. Sie verkaufte ihre hochrentable Firma und macht seither „den schönsten Job der Welt“. All ihr Wissen und ihre geballte Erfahrung bekommen jetzt ihre beratungswilligen Klienten ab. Am liebsten coacht sie Führungskräfte der oberen Ebenen. „Die sind einfach schneller im Kopf“, grinst sie verschmitzt. „Meine intensiven Erfahrungen mit der strategischen Unternehmensentwicklung, der Positionierung in komplexen Firmen, Führen auf Distanz und den Anforderungen im Vertrieb sind eine 1 A-Basis für die Beratung“. Dazu kommen ein Füllhorn an Methoden und ein hoher ethisch-sozialer Anspruch. „Der bindet aus meiner Erfahrung die Mitarbeiter an das Unternehmen und sorgt für zufriedene Kunden. Wir wollen doch schließlich alle Erfüllung in unserem Tun finden.“

Ihre eigene Freude am Erfolg sorgt dafür, dass sie ihrer Klientel den Rücken stärkt und wieder zum energiegeladenen, freudvollen Durchstarten bringt. Ihr finaler Tipp: „Klare Ziele, klare Kommunikation, dann bleibt die Kraft und der Spaß kommt von selbst.“ www.tiba.de Foto: Tiba-Ehlers

Kategorien: Buch, Gesundheit
Author: Heidi Müller

Na, wann haben Sie das letzte Mal Chia-Samen zu sich genommen? Und Gula Malacca? Sie verstehen nur Bahnhof? Die kryptisch anmutenden Bezeichnungen gehören zu den Power-Lebensmitteln, mit denen die Berlinerin Katharina Bachman innerhalb kürzester Zeit schlank und vor allem gesund geworden ist. Und das alles ohne Hungerattacken und ohne Sport. Simsalabim? Mitnichten. “Ich hatte 15 Kilo zuviel auf den Hüften und litt unter Bluthochdruck und Diabetes. Ich plagte mich mit hohen Cholesterinwerten herum und  war schon außer Atem, wenn ich in den 1. Stock musste.”  Dagegen schluckte sie ein ganzes Arsenal von Tabletten. Der Vergiftungsprozess nahm seinen Lauf.

Dann kam die Rettung. In Kuala Lumpur, wo die Weltenbummlerin mittlerweile lebt, kommt sie 2013 in die Praxis von Dr. K.S.  Der indische Arzt verordnet ihr einen Entgiftungsplan und eine Ernährungsumstellung mit besagten Super-Alleskönnern aus den Tropen. Nachdem der innere Schweinhund besiegt die Disziplin die Oberhand gewann, purzelten nicht nur die Pfunde - satte elf Kilo in drei Monaten. Noch viel wichtiger: Diabetes und Bluthochdruck waren fortan ein Schreckensgespenst aus der Vergangenheit.

393_22117_155004_xl1

Ihren erfolgreichen Weg mit dem 7-Tage-Detox-Plan verrät Katharina Bachman in dem Bestseller “SOS Schlank ohne Sport” (Goldmann Verlag). Und das Beste an dem Seller: An Gula Malacca und Co. kommen wir Europäer hier auch. www.katharinabachman.de

Lebenswerte