Kategorien: Mode
Author: Heidi Müller

Eine Brille aus Kork? Geht doch gar nicht. Ein Rock aus Kork? Die spinnt doch. Von wegen. Klara Plaskova aus Berlin macht Mode aus Kork. Allen Materialgrenzen zum Trotz. Schwingende Röcke, fließende Oberteile, aalglatte Taschen.  Ein kongenialer Design-Doppelpass unter dem Label “margiottaplaskova”. Weitere Infos unter www.klaraplaskova.com

brillenkorkrockarmband2tasche_4tasche6_mg_7227_mg_6880

Kategorien: Beauty
Author: Heidi Müller

You never walk alone. Nun sind sie doch raus, die Engländer. Tja, das ewige Trauma mit dem Elfmeterschießen. Nach soviel Traurigkeit hilft nur noch Camouflage. Mr. Rooney, wie wär’s denn mit dem gute Laune-Look “Get the Brit Style” von Douglas? Der Allrounder bringt wieder etwas Farbe in den Alltag. Die nächste WM ist ja bald. Don’t worry.

douglas_-london_look_closeddouglas_-london_look_open

Fotos: Douglas

Kategorien: Beauty
Author: Heidi Müller

Die Geschichte der Marke Police begann 1980 mit Sonnenbrillen. Hollywood-Beauties wie George Clooney schützen damit ihre schönen Augen. Mittlerweile umfasst das Sortiment der weltweit erfolgreichen Kultmarke auch Parfüms. “The Illusionist” ist der neueste Duft im Totenkopf-Flakon. To be or not to be. Shakespearianisch oder eben stylish bis auf die Knochen. Nicht nur für Rocker und Schocker. “The Illusionist” gibt es ab Juli exklusiv bei Douglas. Weitere Infos unter www.douglas.de

illusionist-edt-kopie





Kategorien: Genuss
Author: Heidi Müller

Ob Marie-Antoinette diese Torten kannte? Im Hofcafe Bisdorf auf der Ostseeinsel Fehmarn gibt es die Torten, die jedes schlechte Gewissen sofort um den gierigen Finger wickeln. Magrit Lafrentz und ihre Tochter Ilka zaubern Hüftgold-Motivatoren, die es in sich haben. Obwohl: Ich schaffe es mittlerweile schon, dass sich nach dem Genuss eines Tortenstückchens das Bild eines weiteren Stückchens in meinem Gehirn einbrennt. Wobei das Wort “Stückchen” völlig an er Realität vorbei geht. Die Verniedlichung soll nur dazu dienen, meinen Verstand zu besänftigen. Neben Versuchungen wie Mohn-Marzipan, Schwarzwälder Kirsch, Erdbeer Quark, Mandarinen Schmand, Stachelbeer-Mohn-Eierlikör und der legendären Hoftorte gibt es jetzt “Die Neue”. Dahinter versteckt sich - ach, was soll’s, hier ist das Rezept, was uns Frau Lafrentz verrät: ein brauner Biskuitboden, zweimal durchgeschnitten, die untere und mittlere Platte mit Cointreau beträufelt. Die Füllung: 200 ml Orangensaft, 160 gr. brauner Zucker, ein Schuß Cointreau, aufkochen, erkalten und zu ejnem Sirup eindicken lassen. 1 Liter Sahne (uuups), 1 große Dose Mandarinen, Sahnesteif, Vanillinzucker. Die Sahne verrühren, 3 EL Orangensirup in die Sahne rühren. 12 Mandarinen für die Verzierung aufheben, den Rest in die Orangensahne rühren. Den unteren und 2. Boden damit füllen und den äußeren Rand bestreichen. Den Bodendeckel auflegen und mit erhitztem Fruchtgelee, z.B. Quitte,  bestreichen und mit einer Marzipanplatte  abdecken. Sahnehäubchen und Mandarinen als Finish. “Die Idee zu dieser Torte kam mir auf einer Reise zu den Kanarischen Inseln  auf der Aida”, sagt die Meisterin aller Torten. “Aber Aida konnte ich die Torte ja wohl nicht nennen”, schmunzelt sie. Weitere Infos unter www.hofcafe-bisdorf.de

toorte1tortetorte1

Fotos: Spilgies

Kategorien: Beauty
Author: Heidi Müller

Während Wayne Rooney darauf wartet, heute endlich von der Kette gelassen zu werden, hat der Designer Clive Christian ganz andere Triumphe zu feiern. Weil  er im Frühjahr von der Jubi-Queen zum Officer of th British Empire ernannt wurde, musste er sich ja auch was Originelles einfallen lassen. Und kreierte, anlässlich ihres Jubiläums, eine duftende Limited Edition. Toll, kann ja jeder, und wo ist jetzt die Geschichte, werden Sie denken. Tja, von dem Duftwässerchen - eine hochkonzentrierte Variante des Clive Christians No. 1 Parfums - gibt es weltweit nur 250 Flakons für die Damen und 250 für die Herren der Schöpfung. Und jetzt kommt’s: 50 ml kosten 1040 Euro. Das ist doch mal was. Den teuren Clive gibt es jeweils ein mal in Deutschland in zehn Doors, darunter in der Parfümerie Delfi in Berlin und bei Douglas in Düsseldorf. Wenn das nicht mal ein Goal ist!

clive1clive11

Kategorien: Beauty
Author: Heidi Müller

Nach Liesbets Thronjubiläum ist vor den Olympischen Spielen. Geduld, Geduld. Jetzt ist erstmal noch Fußball angesagt. Ich bin noch ganz beseelt von den irischen Gesängen. Gänsehaut pur. Die Iren sind gekommen, um Freude zu haben, nicht um zu siegen.Wow, welche Weisheit. Wer jedoch nicht ganz ohne Pomp und Gloria in dieser Jubilier-Elli-losen Zeit sein möchte, für den gibt es von butter LONDON den Nagellack “Lillibet’s Jubilee”.  Das Besondere: Er ist frei von giftigen Chemikalien wie Formaldehyde, Toulene und dem Weichmacher DBP.  Dank der 3 Free Rezeptur kann man seine Finger auch ohne Bedenken in den Fünfuhrtee tunken.  We are very amused. Weitere Infos unter www.douglas.de.

lillibet_s_jubilee_kopie_web

Kategorien: Genuss
Author: Heidi Müller

Nein, nein. Nicht was Sie denken. Die Haribo-Fruchtgummi-Möpse von Gerd Käfer haben es aber echt in sich. Lustige, fruchtige Mopsgesichter à la Sir Henry (das ist der Hund von Herrchen Gerd) mit Ingwergeschmack. Sind sie zu stark, bist Du zu schwach. Garantiert. Wuff. Das Besondere: Die scharfen Dinger gibt es nicht nur in Süßwarengechäften, sondern auch in einigen Fressnapf Filialen. Na, da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt. www.haribo.com

Reinzeichnung Fruchtgummi Möpse NEU

Kategorien: Beauty
Author: Heidi Müller

Um es gleich mal ein für allemal klarzustellen. Ich bin gegen jede Art von Anti-Aging. Dachte ich. Jetzt liege ich seit drei Wochen einmal die Woche bei meiner Lieblingsärztin auf der Liege und lasse meine Haut und meine Zellen dabei unterstützen, aktiv zu bleiben. Ein lupenreines Pro-Aging. Bei der Mesotherapie wird das mit einer Milchsäure vorbereitete Gesicht (Achtung, das fühlt sich an, als haben ganze Brigaden von Ameisen mein Gesicht zum Übungsplatz für ihr hammerhartes Lord of the Dance-Training  erkoren) mit einem Mesoroller bearbeitet, der aus  hunderten, genauer gesagt 560 von kleinen stählernen Akupunkturnadeln besteht. Ich würde nicht die Wahrheit sagen, wenn ich behauptete, das wäre angenehm. Ja. Ja. ja. Es ist alles andere als Schmuse- Wellness. Aber es lohnt sich.  Nach der Ameisen-Aktion schleust die Ärztin meines Vertrauens hochdosierte Hyaluronsäure, Antioxidantien oder Vitamine in meine Haut. All die gesunden Substanzen gehen wahrlich unter die Haut, da diese nämlich perforiert ist. Das ist der Sofort-Effekt. Unter der Haut läuft parallel ein ganz anderer Prozess ab. Die Haut denkt nämlich:  Hilfe, ich bin verletzt und produziert zuverlässig und wie wild elastische und kollagene Fasern. Auf die Haut ist eben Verlass.  Nach der etwa anderthalbstündigen Behandlung habe ich den ganzen Tag das Gefühl, als würde jemand am Hinterkopf meine Gesichtshaut zusammenziehen. Es kribbelt und arbeitet noch mehrere Stunden. Sind meine Augenbrauen irgendwie geschwungener als sonst?  Hat jemand über meine Stirn gebügelt? Vorsicht: Immer schön skeptisch bleiben, maßregele ich Euphorikerin mich selbst. Aber all die Skepsis bringt nichts. Irgendwas passiert da in meinem Gesicht. Und ich habe noch drei Sitzungen vor mir. Und beste Perspektiven.  “Das wahre Ergebnis zeigt sich erst vollends nach einem halben Jahr”, prophezeit und verspricht Dr. Michaela Wegert. Denn in der Zeit ackert meine Haut und bastelt eben an den neuen Zellen, an festerer Haut und mehr Hautkonturen.  Dafür braucht die Gute eben sechs Monate. Ein vielversprechendes Langzeit-Projekt. Die Zeit gebe ich ihr gerne. Schließlich war sie ja mit mir zusammen ziemlich tapfer. Weitere Infos unter www.rieger-wegert.de

relax

Foto: relax © Solovieva Ekaterina

Kategorien: Kultur
Author: Heidi Müller

Sie sind unkonzentriert, genervt, traurig, nervös, unentspannt, ideenlos. Keine Energie mehr? Dann kann etwas helfen: Einfach mal in das neue Album von Milos reinhören. “Latino”, seine 2. Solo-CD für die deutsche Grammophon: kraftvoll, Gefühl pur, schmachtend, verführerisch. Wahrhaft lateinamerikanisch eben, und nit ganz viel Tango. “Ich liebe es , eine Rose zwischen den Zähnen zu haben und mit einer schönen Frau Tango zu tanzen”, sagt der charismatische Künstler. Die internationalen Kritiker sind voll aus dem Häuschen (die Frauen sowieso): “Es ist, als werfe Karadaglic ein helles Licht auf das ganze Repertoire seines Instruments. Sein Horizont scheint grenzenlos,” schreibt The Daily Telegraph.  Und: “Lovers of the classical guitar have a new hero.” Also: Nicht fragen, hören. Und sich auf das Leben freuen. Das Album erscheint am 15. Juni. Weitere Infos unter www.milosguitar.com

latino-milos-cover

Kategorien: Mode
Author: Heidi Müller

Ist nun endlich die Zeit der kalten Füße vorbei? Im Juni möchten wir ja schon gerne unsere dicken Socken und Winterstiefel einmotten. Und Luft an unsere zarten Zehen lassen. Am besten in Havaianas. Und wenn wir unseren Füßne dann endlich mal die Welt zeigen, dann sind wir es uns auch wert und präsentieren diese auf edle Art.  In den  Havaianas Slim Crystal Mesh aus Kautschuk liegen einem die Sterne wahrlich zu Füßen. So edel, so elegant kann nur die traumhafte Verbindung von feinsten Edelsteinchen und den brasilianischen Kultsandalen sein. Eine komfortable Open-Air-Wellness-Oase. Reinschlüpfen und genießen. Gibt es für 179,95 €  bei www. strandsandale.de.

havaianas-slim-crystal-mesh-sand-greygolden-sun-_0

Foto: Strandsandale

Lebenswerte