Kategorien: Beauty
Author: Heidi Müller

“I lost my Choo!” Diese Schrei von Carrie aus “Sex and the City” genügte, um das Schuh- und Taschen-Label in den Olymp der Must-Haves zu katapultieren.

Nun kreierte Stil Ikone Tamara Mellon  - jüngst zum Officer of the British Empire ausgezeichnet – ihr erstes Parfum. Nein, nein, keine Sorge, es duftet nicht nach Leder und Schuh-Creme, sondern nach leckerem Toffee und sexy Patchouli.  Ab April exklusiv bei Douglas.

 choojimmy-choo-edp-range

 

Fotos: Nobilis Fragrances

Kategorien: Lebenswerte
Author: Heidi Müller

Eigentlich ist es ganz einfach. Wer sich selbst liebt, den liebt auch das Leben. Doch wie oft stehen wir uns dabei selbst im Weg? Denken uns nicht gut genug. Kreieren Mangel, Zweifel, Angst. Wie angsterfüllt wir alle sind, merken wir an all den respektlosen, ruppigen Zeitgenossen, von denen wir uns oft unser Leben schwer machen lassen. Das Buch “Das Wunder der Selbstliebe” von Bärbel Mohr, Autorin des Wünsche-Bestsellers “Bestellungen beim Universum”, die leider viel zu früh von uns gegangen ist, schenkt uns freudvolle Impulse für den Weg zur Selbstannahme. Wie heisst es doch so schön: “Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst”.  Vielleicht sollten wir mal bei uns anfangen? Weitere Infos unter: www.graefe-und-unzer.de

 

wunder-der-selbstliebe

Foto: Gräfe und Unzer

Kategorien: Kultur, Lebenswerte
Author: Heidi Müller

“Du kannst Dir den Verein nicht aussuchen. Der Verein sucht Dich aus”, klugscheißerte mein Freund Christian von Rumohr neulich, als ich ihm erzählte, dass ich zu einem Heimspiel von St. Pauli eingeladen sei. Am Samstag war es soweit. Ich bin wahrlich eine alte Fußball-Häsin und habe Kleines dickes Müllel und  die Katsches und Tanten Käthe dieser Welt zum Tor geschrieen. Aber das da am Millerntor, das war etwas völlig anderes. Ich bin mir ganz sicher, dass das Spielfeld kleiner ist als in allen anderen Bundesliga-Stadien - so nah ist man am Geschehen dran. Und in der Stimmung drin. Ich habe heute noch Gänsehaut und rufe mir auf Youtube die Eingangshymne “Hells Bells” und die Tortschuß-Hymne von Blur und “You’ll never walk alone” ab. Ach, was schreibe ich. Am besten, Sie machen es wie bei Fisherman’s friends: Nicht fragen, probieren. Wer mal so richtig das Phänomen Fußball erleben will, der sollte nach St. Pauli gehen. Erklären kann man das nicht.

Lebenswerte