Kategorien: Schmuck
Author: Heidi Müller

Wenn Ihnen mal wieder die Worte ausgehen sollten: Ihre Hand weiß weiter. Vorausgesetzt, einer Ihrer Finger wird von dem Ring “My secret Book” verziert. Das ausgefallene Schmuckstück der Designerin Kamila Chrobok von Spreeglanz, in dem sich Gedanken und Gefühle  auf wunderbare Weise materialisieren. More than words can say. www.spreeglanz.com

book_ring_web

Foto: Spreeglanz

Kategorien: Beauty
Author: Heidi Müller

Burberry goes  Heavy Metal. Und das nicht etwas rockig-fetzig, sondern ganz zart. Denn so ein Karomuster liebender Rockfan hat auch bestimmt gerne weiche Lippen. Das neue Beauty-Accessoire von Burberry enthält Lip-Gloss in der Nuance Nude Beige. Und gibt es in Deutschland ab Mitte November exklusiv in Berlin bei Galeries Lafayette. www.galerieslafayette.de

burberry-beauty-the-lip-charm-ausgeschnitten

 

Foto: Burberry

Kategorien: Wellness
Author: Heidi Müller

Kennen Sie das auch? Sie sitzen im Auto und sind kurz vorm Hinwegdösen? Jetzt ein olfaktorischer Push-up! Oder im Flieger. Und Ihnen ist etwas blümerant.  Pffft. Pfffft. Das Travel Spray “On the go” sorgt für den Frischekick. 4,5 ml dürfen Sie auch getrost an Bord nehmen. Für Männer gibt’s den Leder-Duft (riecht wie “Ich sitz im Maserati und düse nach Mailand”) oder den männlich-herben Midsummer Night. Bei Frauen ist Clean Cotton, der Duft nach frisch gewaschener Wäsche, die Nr. 1. Zu bestellen bei www.candleshop-germany.de

on-the-go

Foto: Candleshop Germany, Berlin

Kategorien: Kultur
Author: Heidi Müller

Wie oft steigt manch einem was zu Kopf.  Oder wir bewegen etwas im Kopf, viel zu lange. So was schafft nur kognitive Blähungen. Was sich da so alles ansammelt, im Laufe der Jahre. Nichts wie raus damit. Was da so alles entflieht, hat Rupert Gredler großformatig und farbenfröhlich festgehalten. Kopfauswüchse vom Feinsten: vom Spinnentiger über den Doppelflosser bis zum Gurkenjakob. Noch bis Endes des Jahres in der Galerie Junger, im Hotel NH Mitte in Berlin.

www.galeriejunger.com

 

spinnentiger

Foto: Spinnentiger, “Kopfstücke”, Galerie Junger

Author: Heidi Müller

Neulich erzählt mir ein Freund etwas von einer Entenpresse. Eine niedliche Bezeichnung für die Boulevardblätter, denke ich. Nichts da. Auch nicht das neue Lifestyle-Magazin für die Bewohner von Entenhausen. Kalt, ganz kalt. Eine Entenpresse ist ein Utensil, das wohl in keiner gut ausgestatteten Profiküche fehlen sollte. Sozusagen ein Must have für alle Lafers dieser Welt. Was kann dieses Ding? “Es presst Enten, Geflügel oder Schalentieren wie z.B. Hummer, um die Säfte zu extrahieren, die für die Herstellung von Soßen oder Jus benötigt werden. Die Presse eignet sich sowohl für die Vorbereitung, als auch für die Zubereitung am Tisch”, erklärt Frithjof Hager, Geschäftsführer von Helmut Schulz, Großküchen- und Gastronomiebedarf aus Berlin. An die 1.000 Euro kostet die Duck-Press. Ob ich diesen Akt der Zubereitung aber unbedingt am Tisch live miterleben möchte? Darüber muss ich nochmal nachdenken.  www.helmutschulz.de

entenpresse

Foto: Helmut Schulz

Lebenswerte