Kategorien: Uncategorized
Author: Heidi Müller

In Berlin hatten ja einige Kunden der öffentlichen Verkehrsmittel mal die Nase gerümpft, da in den U- und S-Bahnen und Bussen so gar keine gute Berliner Luft war. Logisch, wenn einige der Gäste zuhause wohl keinen Wasseranschluss besitzen oder mit einem dicken fetten Döner mit XXL-Zwiebeln ihren akuten Hunger stillen müssen. Wohlriechende neue Putzmittel sollten Abhilfe verschaffen. Putzmittel. Igitt. Da sind die Engländer viel stilsicherer. Die angenehmste Art, sich in der englischen Hauptstadt fortzubewegen sind dieser Tage Penhaligon’s Taxen. Seit dem 30. Juli sind im Zentrum Londons ein Jahr lang fünf edelst duftende Cabs im Auftrag des Traditionsunternehmens unterwegs. Wer eines der Taxen erwischt, begibt sich auf eine stimulierende Reise mit den Luxus-Düften „Artemisia“, „Blenheim Bouquet“, „Endymion“, „Malabah“ oder „Orange Blossom“. Hallo, Taxi, bitte!

 

 

penhaligonsscentedtaxi

 Dufte Taxis! Foto: Albrecht & Dill

Kategorien: Kultur, Mode
Author: Heidi Müller

Vergessen Sie Sex and the City und Carrie Bradshaw. Das einzig wahre Fashion Victim lebte um 1800: Königin Luise von Preußen. Europäische Modeschönheit, Stil-Ikone, Trendsetterin. Eine Schönheitskönigin eben. Ihre prachtvollen Tages- und Abendkleider - sprich: Negligé, Demi Parure, Grand Parure und Robe de Cour -  seidene Hüte, bunte Kashmirschals und kostbare Schmückstücke sind jetzt im Königlichen Landhaus Paretz in Brandenburg zu bestaunen. Das Schloss wurde 1797 als Sommersitz für Luise und ihren Gemahl, Friedrich Wilhelm III. errichtet. Ein Besuch quer durch die märchenhafte Kulturlandschaft der Havel gleicht einer Zeitreise. Und das Rätsel um Luises geheimnisvolle Kinnbinde bleibt trotz aller fachmännischer Erklärungen bestehen. Weil Geheimnisse so schön sind… Die Ausstellung  ”Luise. Die Kleider der Königin.” läuft bis zum 31. Oktober 2010. www.spsg.de/luise2010

luise_plakatmotiv_paretz_a4_100224

Lebenswerte