Kategorien: Lebenswerte
Author: Heidi Müller

Wie gefährlich sind Conterganovinnen? Bringt die Scherben-Anna Glück? Was kommt beim Hexenfrühstück auf die Stulle? Diese und noch mehr Fragen beantwortet das gerade erschienene Buch “Spreeperlen. Berlin - Stadt der Frauen”.  Dieses Buch ist mehr als eine Perle, es ist ein geschliffener Diamant. Wunderschöne gefühlvolle Texte, zauberhafte Fotos, wertschätzende Aufmachung. Und so ein Schmuckstück gibt der Frauensenat zusammen mit der bezirklichen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten heraus. Chapeau! Die Spreeperlen werfen aus der Sicht von Frauen einen völlig ungewohnten Blick auf die Stadt. Sie erzählen von Frauen, die in dieser Stadt gelebt, gekämpft, gearbeitet, geliebt und gelitten haben. Leidenschaft und Lust, Bereicherung und Herausforderung, die oft im Verborgenen liegen und sich erst auf den zweiten Blick zu erkennen geben. Die Spreeperlen lassen einen die Stadt auf wundersame und anspruchsvolle Weise neu entdecken. Das Gefühl Berlin zum selber aufspüren.  Zu bestellen unter kathrin.strauch@senwtf.berlin.de

image002

Foto: Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen

Kategorien: Uncategorized
Author: Heidi Müller

Endlich weiß ich es: How to talk to men. Ich bin jetzt Männer-Flüsterin.  Dabei habe ich mich erst mit Skepsis bewaffnet bis hinter beide Ohren  halbherzig an dem zweieinhalbtägigen Seminar von Power-Coach Nicole Stange in Berlin angemeldet. Wie mit Männern reden? Weiß ich doch: Na los, bring endlich den Müll weg! Manno, willst du mit den Socken eine Performance aufführen oder warum häufen sich die Dinger da in der Ecke? Warum hat dir deine Mutter eigentlich nie beigebracht, wie man Zahnpastatuben verschließt? Ist doch gar nicht so schwer, Schatzi. Die Männer wechselten, doch der Inhalt der Kommunikation ähnelte sich verdächtig. Und auch der Erfolg derselben. Germany, zero points. Stattdessen erhöhter Adrenalinspiegel, nicht titelseitenkompatibler Gesichtsausdruck, dicke Luft.  Okay, Männer sind anders als Frauen und deswegen müssen wir Frauen uns eben auch in der Kommunikation auf diese Wesen einstellen, die hartnäckig behaupten, ebenfalls der Spezies Homo sapiens sapiens anzugehören. Also: andere innere Haltung, andere Einstellung und vor allem ganz viel Aufmerksamkeit und Anerkennung. Diese aber bitte nicht während eines Fussballspiels, versteht sich. Ansonsten: selber ausprobieren. Das Erschreckende: Es funktioniert. Und Spaß macht es auch noch. Danke, Frau Stange! Weitere Infos unter: www.myfuture-coaching.de

 

projekt50

Nicole Stange macht Frauen zu Männer-Flüsterinnen. Foto: Jana Danzler

Lebenswerte