Author: Heidi Müller

Ob das unser aller Thomas Gottschalk weiß? Gummibärchen sind nämlich ganz schön auf den Hund gekommen. Neuerdings gibt es die Säugetierfamilie aus der Ordnung der Raubtiere (lat. Ursidae) auch als moppelige Möpse, designed by keinem Geringeren als Gastronomie-Legende Gerd Käfer. Pate für das farbenfrohe Fruchtgummi stand Sir Henry, Promi des Jahres 2010. Es müssen ja nicht immer die Zweibeiner sein, die meinen, very important zu sein. Wäre doch mal eine Idee: Die ganze BUNTE nur voll mit Hunden. Wer doch lieber auf Gummibären steht, der kommt bei Michèl Jesse voll auf seine Kosten. Der Berliner macht aus mit den schillerndsten Lackfarben besprühten Goldbären, qutasch, Melisse-, Eisblau-, Melonengelb- oder Verkehrsorange-Bären wunderwunderschöne gute-Laune-machende Kunstwerke. Warum? “Weil Gummibärchen eben Kult sind”, so der Künstler. Mops-Freunde warten jetzt schon gespannt auf seine kunterbunten Sir Henry-Wandbilder.

mops1

Wie süüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüß: Mops Sir Henry. Foto: Studioline

kunst-michel-114-medium

kunst-michel-117-small

Michèl Jesse: Kunst mit Kultfaktor. Foto: Jesse.

Kategorien: Haustier, Uncategorized
Author: Heidi Müller

Neulich im Zoo Berlin. Da ich einen giftgrünen Anorak an hatte, lockte mich mein Lebensgefährte zu den Chamäleons. Von wegen Corporate Design und so. Wahrlich, die grün-gelben Gesellen gefielen mir farblich sehr. Vor lauter Entzücken ward das kleine Mädchen in mir geweckt und legte seinen Zeigefinger an die Scheibe. Prompt kam eines der Chamäleons angetrappelt, guckte mich keck an und führte sein Mini-Pfötchen genau auf meinen Zeigefinger. Ein Bild wie bei ET. Kann doch nicht sein, durchfuhr es mich und ich führte meinen Finger etwas nach links. Das grüne Kerlchen wiederholte das High-Five (bzw. High Two)-Spielchen. Gänsehaut. Meine Augen füllten sich mit Tränen. Wir beiden Grünen hatten verstanden. Auch ohne Worte.

Kategorien: Uncategorized
Author: Heidi Müller

Seitdem ich mich persönlich weiterentwickle, weiß ich, dass es keine Probleme gibt, sondern nur Herausforderungen. Das Zahlen meiner Steuern ist eine große Herausforderung für mich. Der Blick in den Spiegel gerät mitunter zu einer wahren Herausforderung. Auch das Leben an sich fordert mich ganz schön heraus. Wie gut, dass ich mit den zahlreichen täglichen Herausforderungen kein Problem habe. Die Jungs von Apollo 13 hatten aber wohl damals noch keine Persönlichkeitsentwicklung durchgemacht. Sonst hätten die ja verlautbaren lassen müssen: “Houston, wir haben eine Herausforderung”.

Lebenswerte