Kategorien: Schmuck
Author: Heidi Müller

Hunde können etwas, war wir Menschen nicht können: Sie können bedingungslos lieben. Und sie können inspirieren. Paul und Melly sind wahre Inspirationsmeister. Die beiden Jack Russell Terrier haben nämlich ihr Frauchen dazu animiert, wahrhaft wunderschöne Dinge zu entwerfen. Frauchen ist in diesem Fall Bettina Schulte-Hebing. Die Designerin aus Berlin war zu Beginn ihrer Karriere für internationale Modeunternehmen wie Louis Féraud tätig, hat Strickdesign und Modeschmuck entworfen. Ihre Leidenschaft und Berufung lassen sich schnell präzisieren: „Ich liebe Schmuck und ich liebe die Farbenwelt.“ Für sich und ihre Freundinnen hat sie dann auch eigenen Schmuck entworfen. Neben dem drängenden Bitten der Freundinnen nach Mehr kam dann die Szenerie, die eindeutige Veränderung forderte: „Ich saß mit meiner Tochter an ihrem Schreibtisch, sie machte ihre Schulaufgaben, ich machte Schmuck.“ Paul und Melly rauften währenddessen lautstark mit einem Ball. „Wenn dieser Ball sich doch teilen könnte, dann wäre jetzt Ruhe“, ging es ihr durch den Kopf.

Die grundlegende Designidee für die Kollektion geboren. Der magnetische Verschluss in Forme zweier Hundeköpfe, die beide an einem Ball herumzerren, wird Markenzeichen der Manufaktur. Und noch mehr: Hundeköpfe, jeweils aus Silber oder Gold verzieren Armreifen aus kenianischem Horn, Ketten aus Süßwasserperlen oder Edelsteinen und Manschettenknöpfe für den Herren. Die beiden vierbeinigen Lieblinge haben eindeutig ihre Spuren hinterlassen. Und da Frauen, die wirklich wissen, was sie wollen, dieses auch wahrhaftig umsetzen, gründet Bettina Schulte-Hebing kurzerhand 2007 ihre eigene Schmuckmanufaktur. Und tauft sie Paul and Melly.

Die beiden Namensgeber persönlich bevorzugen ein Lackhalsband mit Blüten. Und liegen liebend gerne im Schaufenster des neuen Geschäftes, das jetzt in Berlin in der Pariser Straße eröffnet hat. „Hinter des Glasscheibe sind sie am mutigsten“, lacht ihr Frauchen und erzählt, dass Paul der ängstliche von beiden ist, während Melly eindeutige Alphatier-Attitüden aufweist. Ab der nächsten Saison müssen Paul und Melly mit Konkurrenz klarkommen. Dann plant Bettina Schulte-Hebing nämlich eine Kollektion mit anderen Vertretern aus dem Reich der Tiere. Schließlich sollen die Katzenfreunde auch nicht zu kurz kommen. Bis jetzt sehen Paul und Melly dieser Entwicklung noch ganz gelassen entgegen.

paulmelly

 

 

 

 

 

 

 

img_0031_7-mediumimg_0022_7-medium1img_0019_4-mediumimg_0015_10-mediumwww.paulandmelly.com

 

Kategorien: Uncategorized
Author: Heidi Müller

So langsam müssen wir es ins Auge fassen: Die Tage von 2009 sind gezählt. Bald können wir den Neuen an die Wand hängen. Wenn Sie sich vorgenommen haben, im nächsten Jahr mal wieder so richtig ihr inneres Kind zum Zuge kommen zu lassen, dann lege ich Ihnen den Kalender “Reise ins Überall” ans Herz. Wüstenlandschaften, Blütenmeere, Ballgebirge. Bunte Lutscher, lila Hortensien, Knuddeltiere. Inszenierte Spielwelten zum Entdecken, Erleben, sich darin verlieren. Träume vom Spielen, in denen Großes klein wird und Kleines in den Himmel wächst.Das größte Kind, der Fotograf Jan von Holleben, führte dabei Regie. Der Berliner sieht sich selber als „kleinen Magier“, der mit den einfachsten Spielen und Tricks Illusionen zaubert, den Trick dann gleich preisgibt und doch Träume aufrechterhält. Für seine weltweit ausgestellten Fotografien ist er mit vielen Preisen gewürdigt worden. Nun erscheint seine neue Serie als Kalender in der edition chrismon.

the_djungle
the_gras
the_pillows
the_umbrellas
2010_calendar
www.chrismon.de

Lebenswerte