Kategorien: Uncategorized
Author: Dieter Neumann

log-o-blPräsident Obama wiederholte im Repräsentantenhaus in einer umjubelten Regierungserklärung „yes we can“. Absoluten Vorrang haben die Haushalte. Nur so wird Amerika seine Probleme in den Griff bekommen. Bevor soziale Errungenschaften abgebaut werden, bittet er die amerikanischen Millionäre und Milliardäre um Unterstützung. Es ist die erste große Nation, die diese Forderung in den Mittelpunkt der Staatspolitik stellt.

Das waren die Gründe, dass wir im Mai 2010 an die Öffentlichkeit getreten sind. Wir haben neben einer sozial verträglichen Haushaltssanierung von 85 Milliarden Euro pro Jahr und der Großen Steuerreform Wege aus der Krise aufgezeigt.

„Alternativlos“ ist neben Wutbürger und Stuttgart 21 das Unwort des Jahres 2010. Alternativlos hat auch etwas mit endgültig zu tun. Damit können wir uns nicht abfinden.

Read more »

Kategorien: Uncategorized
Author: Dieter Neumann

eu1Die Bundesrepublik bürgt mit 1.3 Billionen Euro für die aus der Bankenkrise hinterlassenen Schrottpapiere und Schulden. Das haben die Banken und Anleihenbesitzer gut hinbekommen. Die Gläubiger der EU-Staaten haben nur ein großes Problem, dass die EU-Staaten quasi pleite sind. Ihre Anleihen hängen an einem dünnen Faden, die Staatsanleihen wackeln gehörig.

Ein Rettungsschirm von 3 Billionen für die 10 am meisten verschuldeten Staaten hilft, in dem auslaufende Kredite durch neue ersetzt werden, zu immer höheren Zinsen. Ab 6 % Zinsen gehen die Länder in Konkurs. Die großen Verlierer werden die Banken sein. Die meisten Nationen unserer Welt sind finanziell stark angeschlagen. Der Rettungsschirm baut keine Schulden ab, sie werden nur in eine ungewisse Zukunft verschoben und durch immer mehr Zinsen unerträglich erhöht.

Read more »

Kategorien: Uncategorized
Author: Dieter Neumann

tkop-f21Der Starökonom Mouriel Roubini sieht in Deutschland den entscheidenden Akteur in der Eurokrise. So hänge das Schicksal der Gemeinschaftswährung an der Bereitschaft Deutschlands, mit Steuermitteln den Europäischen Nachbarn zu helfen. „Allen Lösungen ist eines gemeinsam: Letztlich wird das Geld des deutschen Steuerzahlers dazu genutzt, die Schuldenkrise in anderen Ländern zu beenden“ (Quelle. Der Spiegel).

Deutschland ist Skandal erprobt. Von 4.700 vorsorglich geschlossenen landwirtschaftlichen, unter Dioxinverdacht stehenden Betrieben, arbeiten 3000 wieder. Read more »

Kategorien: Uncategorized
Author: Dieter Neumann

age-lgoUS-Finanzminister warnt vor Staatsbankrott. Die überschuldeten EU-Staaten benötigen ein Rettungspaket von 3 Billionen Euro. China saniert Griechenland, Irland, Spanien und wird auch weiteren EU-Staaten unter die Arme greifen. Geld stinkt nicht, selbst wenn man die Menschenrechte mit Füßen tritt. Doch wenden wir uns unseren eigenen Problemen zu.

Warum stehen wir vor einer Inflation, die noch vermeidbar ist. Wie kommt es, dass jeder Finne bei seinem Staat ein Guthaben von 74.000 Euro besitzt, er könnte damit 1,5 Jahre in Urlaub gehen, und jeder Deutsche, ob Baby oder Greis, mit 22.000 Euro in der Kreide steht? Die Finnen haben, man könnte sagen: „Das Sanierungskonzept von Agenda 2011-2012 schon in den 90-ger Jahren umgesetzt“.

Read more »

Kategorien: Uncategorized
Author: Dieter Neumann

buc-schafWenn 2011 europäische Regierungen drei Billionen Euro auf den Markt bringen, werden die Investoren die Wachstumsaussichten sehr genau unter die Lupe nehmen (Zitat: Christian Dürr, MdL-FDP). Griechenland, Irland wurde kurzfristig geholfen, Brüssel, Portugal, Spanien, Italien geraten in die Zange der Finanzmärkte. Weitere Länder sind Frankreich, England und Deutschland.

Die ersten Reaktionen sind wackelnde Staatsanleihen und eine Kapitalflucht aus den verschuldeten Staaten in deutsche Aktien. Als Verursacher der EU-Krise gelten die Immobilienwirtschaft, Finanzwirtschaft und die Banken.

Read more »

Agenda 2011 – 2012