Kategorien: Uncategorized
Author: Dieter Neumann

lu-ftrausWas ist aus unseren großen, stolzen Volksparteien geworden? Der CDU Parteitag verlief nach alten Ritualen. Frau Merkel zitierte Müntefering: „Opposition ist Mist“, dann weiter „die SPD macht in der Opposition „Mist“ (Beifall). Die Grünen bekamen auch ihr Fett ab (Beifall). Sie gab sich kämpferisch (mehr Beifall), das C im Parteinamen müsse wieder an Bedeutung gewinnen (tosender Beifall).

Ist es christlich, dass die Arbeitgeber sich jährlich 9 Milliarden Euro in die Tasche stecken, indem sie die Solidarität gegenüber den Arbeitnehmern aufgekündigt haben? Ist es Zufall, das die Kürzung des Arbeitgeber-Anteils um 0,9 % der Verschuldung der gesetzlichen Krankenkassen von 9 Milliarden entspricht?

Read more »

Kategorien: Uncategorized
Author: Dieter Neumann

blin-dekuhVolkswagen zahlt seinen Arbeitnehmern einen durchschnittlichen Jahreslohn von 40.000 Euro. Der Bundesdurchschnitt liegt bei 27.000 Euro. Zwischen Betriebrat und DGB wurden Arbeitsplatzgarantien vereinbart. „Made in Germany“ vom aller Feinsten. VW, SFK, Audi, Ford, Daimler, Siemens, Porsche, Bosch, es werden weitere folgen, ziehen Tariferhöhungen vor, einige zahlen einmalig Prämien an ihre Arbeitnehmer.

Read more »

Kategorien: Uncategorized
Author: Dieter Neumann

priv-insol-venzDie bittere Realität ist, dass immer mehr Erwachsene Privatinsolvenz anmelden müssen. Bürgel prognostiziert für 2010 einen Zuwachs auf 140.000 Fälle. Das bedeutet, dass etwa 1,1 Mio. Bürger (958.895 – 2007) eine eidesstattliche Erklärung abgeben müssen und weiteren 650.000 Haftandrohungen (589.254 – 2007) erhalten. Das sind 1,650 Millionen Fälle, die die Gerichte zusätzlich belasten. Ein Drittel der Haushalte verfügte 2007 über ein mtl. Nettoeinkommen von 700 bis 1699 Euro ein weiteres Drittel von 1.700 bis 3200 Euro (Quelle BpB).

Bei der Grundsicherung (SGB II) lag die Zahl der Leistungsempfänger bei 7,24 Mio.Laut einer aktuellen Veröffentlichung (DIW Berlin) entfielen auf die – obersten 10 % der Personen über 17 Jahre – ein Vermögen von 61,1 %, dass sind unvorstellbare 6,6 Billionen Euro. Da liegt des Pudels Kern. Ein Drittel der Haushalte besitzen kein Vermögen oder ist verschuldet. 52 Millionen Menschen haben nicht mehr„Netto vom Brutto“, sondern weniger! Read more »

Kategorien: Uncategorized
Author: Dieter Neumann

huo-eiDas Leben ist doch ganz einfach, wenn da nicht die verflixte Frage wäre, wer war zuerst da, das Ei oder das Huhn. Wer sein Leben lang in Deutschland gearbeitet hat erhält als Transferleistung des Staates eine Rente oder Pension. Wenn rückläufige Geburtenzahlen dazu führen, dass eine Gesellschaft nicht mehr in der Lage ist seine Wirtschaftsleistungen zu erbringen, benötigt man gut ausgebildete Arbeitskräfte. Selbst qualifiziert ausgebildet oder aus dem Ausland. Wenn das so ist sind wir Einwanderungsland, wie Australien und Kanada. Wer zu uns kommt und einwandert ist in der Konsequenz Deutscher. Er darf nur einreisen, wenn er die deutsche Sprache in Wort und Schrift beherrscht und eine berufliche Ausbildung hat, dass er sich und seine Angehörigen durch qualifizierte Arbeitsleistungen ernähren kann. Er kennt die Gesetze an und ist integriert. Migranten, bei denen diese Voraussetzungen nicht vorhanden sind, werden das in einem festgelegten Zeitrahmen nachholen müssen. Einwanderungen, um bei uns lediglich Sozialleistungen zu beziehen sind ausgeschlossen. Das Asylrecht ist davon nicht betroffen.

Read more »

Agenda 2011 – 2012